Vulkan Eruption und Auswirkung auf Insel

Posted von: NetReporter in News, Vulkan

Foto: Focus.de / Wikipedia.de.

Überall auf der Erde Leben Menschen in der Umgebung aktiver Vulkane, die jederzeit ausbrechen könnten.
Im April 2007 erlebte die Insel La Réunion im Indischen Ozean einen heftigen Vulkanausbruch. Nach Angaben des Vulkanologischen Zentrums der französischen Insel wurde das Magma aus den Piton de la Fournaise über 200 Meter in die Höhe geschleudert und die granitische Lava floss zeitweise mit mehr als 60 Kilometern pro Stunde talwärts.

Der Piton de la Fournaise zählt mit mehr als einer Eruption pro Jahr zu den aktivsten Vulkanen der Welt und steht daher unter permanenter Überwachung.
Da der aktive Vulkan im Westen an den Piton des Neiges grenzt, fließt seine Lava immer in Richtung Osten, hinunter zum Indischen Ozean.
Die bisher gravierendsten Ausbrüche:

  • - 1998 wurden ca. 1.000 Beben pro Stunde gemessen
  • - 2007 spie der Vulkan dermaßen viel Lava, dass diese die Umgehungsstrasse überfloss und die Insel überdies um einige km² vergrösserte.

Die Insel ist vor etwa drei Millionen Jahren entstanden, als der Vulkan Piton des Neiges aus dem Indischen Ozean aufstieg. Seit dem verläuft sich quer über die ganze Insel eine Vulkankette. Der höchste Gipfel ist der Piton des Neiges ca. 3069 m hoch. Der noch aktive Piton de la Fournaise ist ca. 2631 m hoch. Beide Gipfeln sind durch s.g. Hot-Spot-Vulkanismus entstanden.
Im Inneren von La Réunion befinden sich außerdem drei Talkessel, die Cirques von Salazie, Cilaos und Mafate. Letzterer ist sehr abgelegen und nur zu Fuß oder per Hubschrauber zu erreichen.
Ein vierter grosser Talkessel vervollständigt praktisch ein Kleeblatt. Das Plateau de Bébour erstreckt sich westlich des Piton des Neiges, südlich des Cirque de Salazie. Es wurde allerdings durch ungewöhnlich starke Erosion, bedingt durch örtlich begrenzte, extreme Niederschläge schräg verschüttet.
Wasserundurchlässige Schichten leiten sie bis zur Quelle des Marsouins im Takamaka-Tal, wo das einzige Speicherwasserkraftwerk der Insel 1964 in Betrieb ging. Es trägt den Namen des auf den Maskarenen endemischen Baumes Takamaka.

Quellen: Focus.de / Wikipedia.de.

Werbung:

Sie suchen am Flughafen Frankfurt einen Parkplatz?

Diskussion - 5 Kommentaren

  • Jeo-Bow Juni 24, 2007
    Tolle Webseite! Kurz, übersichtlich und mit den wichtigsten Information...
    Danke für die Idee und viel Spass.
    Joe-Bow
    Reply
  • Maggy Aug 15, 2007
    Auf La Reunion ist ständig was los mit den Vulkanen. Da will ich nicht unbedingt leben... Aber ansonsten sehr schönes Baden- oder Urlaubsdestination.
    LG
    Maggy
    Reply
    • Eric Jan 20, 2008
      @Maggy: Niemand zwingt dich... ;-)
      Reply
      • Maggy Feb 05, 2008
        @Eric; ja, ja, ich weiss, ich bin nur eine Frau... oder?
        @Webmaster: solchen Kommentaren-Antworten sollte man nicht mal zulassen. Es bringt ja sowieso nicht viel.
        LG
        Maggy
        Reply
  • Alex Nov 11, 2007
    La Reunion ist super geiler Insel. Wir haben mehrere Tagen im Willdniss herum gelaufen sozusagen. Und diese Vulkan ist Abendteuer pur!
    Gruss
    Reply

Dein Kommentar:

Insel La Reunion

Die Insel liegt mitten in dem Indische Ozean knapp 700 km östlich von Madagaskar und gehört zusammen mit Mauritius zu der Inselgruppe Maskarenen. Entdeckt würde von Pedro Mascarenhas. Die Insel ist vor etwa drei Millionen Jahren entstanden, als der Vulkan Piton des Neiges aus dem Indischen Ozean aufstieg.

Quelle: Google Maps